Selbstnutzung oder Vermieten der geerbten Immobilie

Für die Entscheidung der Selbstnutzung sind die Umstände des Einzelfalls entscheidend. Wer mit dem Gedanken der Selbstnutzung einer Immobilie spielt, sollte folgende Aspekte berücksichtigen:

-              Ist das Haus/ die Wohnung platzmäßig auf eigene Bedürfnisse zugeschnitten?

-              Muss das Haus saniert werden, eventuell unter energetischen Gesichtspunkten?

-              Sind die monatlichen Betriebskosten angemessen zu bedienen?

-              Wie hoch sind die Kosten für die Einrichtung und einen Umzug?

-              Wie steht es um die Infrastruktur rund um die Immobilie?

-              Bringt die erbschaftssteuerrechtliche Privilegierung einer Eigenutzung genügend Vorteile?

Auch bei der Frage, ob eine geerbte Wohnung oder ein Haus besser vermietet oder verkauft werden sollten, sind ganz spezielle Gesichtspunkte zu berücksichtigen:

-              Übersteigen potentielle Sanierungskosten die zu erzielenden Mieterträge?

-              Kommt man mit der Verwaltung einer Immobilie gut zurecht?

-              Wie sind die langfristigen Vermietungsaussichten im Umfeld der Immobilie einzuschätzen?


Behalten oder Hausverkauf - Entscheidung des Alleinerben

Wer allein ein Haus oder eine Wohnung erbt, muss nicht nur entscheiden, ob er das Erbe ausschlägt. Häufig stellt sich bei Annahme des Erbes aus oben genannten wirtschaftlichen Erwägungen relativ bald die Frage, ob die Immobilie selbst bewohnt werden kann oder aber besser verkauft werden sollte. Bei geerbtem Wohneigentum geht es besonders häufig auch um die Frage einer möglichen Vermietung.

Tipp: Bei Erbschaft immer die Immobilie bewerten lassen!

Auch wer als Alleinerbe eine geerbte Immobilie verkaufen möchte, sollte aus verschiedenen Gründen nicht auf eine professionelle Immobilienbewertung verzichten. Diese sollte durch ein Gutachten erfolgen, für die ein Sachverständiger beauftragt wird. Ein Immobilienmakler sorgt regelmäßig dafür, dass das Haus nahe an dem im Gutachten genannten Preis verkauft wird. Er bietet also eine Gewähr für einen möglichst hohen Erlös aus dem Verkauf der Immobilie. Eine professionelle Immobilienbewertung ist weiterhin sinnvoll, wenn eventuell doch noch entsprechende Ansprüche anderer Erben monitär zu befriedigen sind, wie etwa ein Pflichtteilsanspruch.

Immobilienbewertung - Maklerempfehlung - Broschüre - Beratung

 

* Pflichtfelder - Ihre Daten werden SSL verschlüsselt versendet

 

 

Datenschutzbestimmung Ihre Daten werden vertraulich behandelt und keinesfalls unbefugt an Dritte weitergegeben.

Hinweis:
IMMOBLAU 24 versucht sorgfältig zu recherchieren. Es handelt sich aber immer um unverbindliche Informationen.  Eine Haftung und/oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird nicht übernommen. Bei rechtlichen Themen bekommen Sie verbindliche Aussagen beim Rechtsanwalt bzw. steuerliche Beratung beim Steuerberater.